Zukunft der Energieversorgung

Zukunft der Energieversorgung

Soll die Energiewende in Deutschland gelingen, so müssen die Bürger künftig sehr viel stärker als bisher in ihrer Heterogenität und in ihren verschiedenen Rollen als Konsument, als Arbeitnehmer, als Mieter oder Gebäudeeigentümer, als Investor, im Rahmen der Freizeitgestaltung etc. berücksichtigt werden.

mehr lesen

Übersicht

Aktuelles zum Thema

  • Zukunft der Energieversorgung
11.11.2015

Im Rahmen des offenen Dialogprozesses "Fortschritt gestalten" lädt Prof. Dr. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts, zu einem Workshop der Arbeitsgruppe "Zukunft der Energieversorgung" ein. Das Thema: "Energiewende international – Partnerregionen und Kooperationen des Landes NRW".

Im Interview erklärt Professor Fischedick, warum internationale Kooperationen für die Energiewende wichtig sind und was Nordrhein-Westfalen von anderen Regionen lernen kann.

mehr lesen
  • Zukunft der Energieversorgung
20.01.2015

Prof. Dr. Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts für Klima, Umwelt, Energie und Moderator der Arbeitsgruppe „Zukunft der Energieversorgung“, beschreibt im Interview zentrale Herausforderungen der Energiewende für NRW und stellt erste Ergebnisse der Arbeitsgruppe vor.

mehr lesen

Dokumente zum Thema in der Bibliothek

Ergebnisse des Expertenworkshop der Arbeitsgruppe „Zukunft der Energieversorgung“ zum Thema „Demographischer Wandel als Kontext der Energiewende“
Protokoll
26.11.2015

Ein zusammenfassender Bericht des Workshops „Demographischer Wandel als Kontext der Energiewende“ vom 5. Februar 2015 im Wuppertal Institut für Klima, Umwelt und Energie.

  • Zukunft der Energieversorgung
Tagesordnung des Expertenworkshop "Energiewende international – Partnerregionen und Kooperationen des Landes NRW“
Tagesordnung
26.11.2015

Ablaufplan des Expertenworkshop der Arbeitsgruppe „Zukunft der Energieversorgung“ zum Thema „Energiewende international – Partnerregionen und Kooperationen des Landes NRW“ vom 17 .Dezember 2015 

  • Zukunft der Energieversorgung
Präsentation der Arbeitsgruppe "Zukunft der Energieversorgung" im Rahmen des Fortschrittskongresses am 22.01.2015.
Präsentation
10.02.2015

Hier finden Sie die Impulspräsentation der Arbeitsgruppe "Zukunft der Energieversorgung" vom 22. Januar 2015.

  • Zukunft der Energieversorgung
Agenda des Expertenworkshop "Demographischer Wandel als Kontext der Energiewende"
Tagesordnung
23.01.2015

Hier finden sie den Veranstaltungsplan zum Expertenworkshop der Arbeitsgruppe "Zukunft der Energieversorgung" am 5. Februar 2015.

  • Zukunft der Energieversorgung
„Gestaltung des Energiesystems der Zukunft“
Ergebnisbericht
13.11.2014

Auswertung der Onlineumfrage 

In der Umfrage wurden Thesen zur Zukunft der Energieversorgung bewertet sowie Vorschläge für die Umsetzung der Energiewende in NRW abgefragt.

  • Zukunft der Energieversorgung
Thesen zum Energiewende-Diskurs
Ergebnisbericht
02.12.2013

Ergebnisbericht zum Workshop der Arbeitsgruppe „Zukunft der Energieversorgung“ im Rahmen des Auftaktkongresses 2013

Die Diskussion ergab u.a., dass die Bürger als wichtige Akteure der Energiewende stärker berücksichtigt werden sollten.

  • Zukunft der Energieversorgung

Personen

Arbeitsgruppe

Interessierte Personen

mehr lesen

Mit der Energiewende hat Deutschland einen besonderen Weg mit weltweit herausragender Bedeutung eingeschlagen, mit dem aber auch weitreichende Konsequenzen für Wirtschaft und Gesellschaft verbunden sind. Ob die Energiewende Erfolg haben wird, entscheidet sich auch in Nordrhein-Westfalen. Als Energieland Nr. 1 in Deutschland ist es von der Energiewende in besonders hohem Maße betroffen. So werden in NRW 30 % des deutschen Stroms erzeugt und 35 % des deutschen Industriestroms werden hier verbraucht. Wie wir die Energiewende gestalten, welche Lösungen wir verfolgen und wie wir die Menschen einbeziehen ist daher von hoher sozialer und ökonomischer Relevanz. Wie also sieht ein sozial und wirtschaftlich verantwortbarer Weg aus? Wie steht es insgesamt um die sozialen und wirtschaftlichen Voraussetzungen und Folgen der Energiewende? Welche Auswirkungen und Möglichkeiten ergeben sich für Arbeit und Beschäftigung? Welche sozialen und technischen Innovationen können dazu beitragen, zu nachhaltigen Lebensstilen, Handlungsweisen und Konsummustern zu kommen? Wie trägt man dabei den unterschiedlichen sozialen Lebenslagen und individuellen Lebensstilen der Menschen Rechnung? Und schließlich: Welcher Beitrag ist von der Wissenschaft zu erwarten?